Letztes Feedback

Meta





 

Nächste Traumrunde ;)

Oder wir mal genug Schlaf, dementsprechend wieder eine neue Episode Träume lol. Vllt hat Tobi recht und ich sollte das als Kurzgeschichtensammlung rausbringen oder verfilmen. xD
Ist diesmal etwas ausführlicher geworden.. ^^

 Szene 1

Ich saß in einem Bus mit ein paar anderen Leuten und wir waren unterwegs nach Japan. Nach einer Weile wurden wir an der Endhaltestelle rausgelassen und sahen uns in irgend einem Kuh-Kaff wieder (deutscher Stil).
Es gab lediglich einen Baum, eine Kreuzung (Matsch-Weg) und 2-3 Häuschen. Nur irgendwie gab es keine Bushaltestelle mit der wir wieder zurückkommen könnten. Und alle haben ganz interessiert gemeint dass sie sich Japan immer gaaanz anders vorgestellt haben.

Szene 2

Ich war in Kilianstädten [Anm.: Mein "Heimatdorf"], obwohl alles etwas anders aufgebaut war, aber ungefähr hab ichs erkannt. Ich saß auf einer Vespa, die aber mit einer Art Nintendo-Controller am Lenker gesteuert wurde. Das Ding fuhr auch nur 5-10 km/h und alle um mich herum fuhren Sportwagen und super geile neue Motorräder. Bin eine Weile gefahren und wollte über Mittelbuchen (nächste Stadt) nach Wachenbuchen (Stadt danach, obwohl die eigentlich in einer anderen Richtung liegt). Unterwegs über eine sehr komische hügeliche Straße hab ich gemerkt dass Wachenbuchen gesperrt ist, also bin ich links abgebogen und einen geschlängenden Pfad nach unten gefolgt, wo ein niedriges Haus war. Durch ein Loch im Boden kam ich in einen Schrank, in durch den ich in eine Wohnung kam (musste aber über ein Sofa klettern).
Die Wohnung war einer ehemaligen Arbeitskollegin (die immer sehr eklig war und gestunken hat). Die hat mir erzählt dass sie jetzt Kakerlaken sammelt, da hab ich gemerkt dass sie ein komisches Gebilde aus Presspappe im hinteren Teil des Zimmers hatte, aber Kakerlaken habe ihc keine gesehen, aber der Boden war voll mit Sägespähnen.
Nach einem Moment hab ich gemerkt dass es keine Sägespähne waren sondern Maden... einige Maden haben sich zusammengetan und sahen dann aus wie Spinnen. Da hab ich geschrieen [hab aber gar keine Angst vor Spinnen O.o], dann waren die Maden weg und mein bester Freund aus der Schule stand vor mir und sagte mir, dass er die Maden alle in seine Schuhe gesteckt hat und grinste.
Ich wollte aber so schnell raus wie möglich und bin über das Sofa geklettert, was aber umfiel, aber irgendwie hab ich es dann doch durch das Loch raus geschafft.

Szene 3

Ich hab Fernsehen geguckt und da lief Toggo TV [Kindersendung auf SuperRTL xD]. Dort war eine Fläche mit ganz viele 10-12 jährigen Mädchen, rund herum Treppen. Auf einer Seite war eine Bühne, auf der Gorgoroth spielen [böööse Black Metal Band, deren Sänger sich in den letzten Wochen als schwul outete] und die Mädchen haben sie angehimmelt.
Plötzlich stand in der Menge der Obliba [etwas ekliger Kommilitone, der sich den Flaum an der Oberlippe nie rasiert; OberLippenBart], der mich angestarrt hat. Ich hab so sehr darüber gelacht dass ich die Aufnahme von der Sendung unbedingt aaallen zeigen wollte.

Szene 4

 Ich war in meinem alten Gymnasium, was aber auch etwas anders aufgebaut war. War dort mit Torben [Freund von mir]. Das Licht war sehr schwummrig, und wir sollten anscheinend dort Monster suchen. Meine alte Oberstufenleiterin kam uns sagte uns wir sollten keine Angst haben, sie würde gleich wiederkommen und die Monster töten, aber vorher müsste si enoch was unternehmen.
Dann saßen wir in der Eingangshalle auf der Treppe mit einem fünfjährigen blonden Jungen und einem zehnjährigen schwarzhaarigen Jungen, die wir (warum auhc immer) beschützen sollten. Der 10yo saß oben und beobachtete den Flur der nach links und rechts ging, Torben lag der Länge nach auf der Treppe und ich und der 5yo sind fast eingeschlafen. Da hat Torben mir einen Klaps gegeben damit ich nicht einschlaf.

Plötzlich ging das Licht aus und ich wurde panisch, hab Torben und den 10yo genommen (wie auch immer) und bin nach rechts gerannt in einen Raum mit 2 Sofas. Ich wollte zurück um den 5yo zu finden, aber in der Finsternis habe ich nichts entdeckt, also bin ich schnell zurück gerannt.
Der 5yo war aber plötzlich in dem Raum, was aber nicht sein konnte... War er ein Monster? Torben sagte sie haben in der Zeit ein Monster in der Besenkammer eingesperrt, in dem Moment ging besagte Tür einen Spalt auf und etwas blickte heraus, was aber nicht bedrohlich aussah. Dennoch warf ich eine Wolldecke danach und schließ die Tür.
Als ich von da auf den Flur blickte stand da ein ~30 cm großer Torben mit einem roten Pullover. Schnell rief ich "Achtung, da ist ein Torben-Ninja!", da lief der Miniatur-Torben nach rechts aus dem Blickfeld und wir springen alle auf. Gerade als ich nachsehen sollte kam aus der Richtung, in die Miniatur-Torben gerannt war ein riesieges Monster dessen Körperbau unerkennbar war  und schrie.
Da bin ich aufgewacht und es war Morgen.

 

Bin mal gespannt was ihr DA rauslest... ^^''

8.1.09 14:01

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen